Christliche Filme – Eine Liste voller Inspiration

Die Welt der christlichen Filme ist riesig. Und es kommen immer mehr Filme auf den Markt. Doch viele sind irgendwie fade oder sind nicht gerade sehr biblisch begründet – daher findest du auf der folgenden Liste nur christliche Filme, die sich wirklich so nennen dürfen.

Liste christlicher Filme

Die Bibel

Beginnen wir gleich mit dem Knaller: Wie wäre es mit der besten und komplettesten Verfilmung der Bibel im ganzen? Das ist Die Bibel!

Jede Vernünftige Liste von christlichen Filmen muss diese Serie haben. Ja, Serie. Das ist zwar ein wenig gemogelt – aber wenn du diese Serie mal gesehen hast, wirst du mir verzeihen.

Die 10 Gebote

Es gibt eine handvoll Verfilmungen von der Geschichte von Mose – doch nur ein einziger darf sich “Klassiker”nennen. Der Film von 1956 ist natürlich ein solcher Klassiker.

Mit fast 4 Stunden Laufzeit ist er natürlich sehr lang – aber dieses gewisse “epische” einer Monumentalfilms kommt in jeder Sekunde rüber.

Die Hütte – Ein Wochenende mit Gott

Zu einem neuen “Klassiker” kann sich dieser Film sicher nicht verstecken: Die Hütte ist ein neuer Hit und beschreibt die Beziehung zu Gott un dem Menschen auf eine komplett andere Art.

Wie bei jedem erfolgreichen Christlichen Film gibt es auch hier viel Gegenwind, da nicht jede Szene sofort als biblisch zu erkennen ist und die Buchversion tatsächlich einige Dinge dazu erfunden hat.

Wer damit leben kann, dass einige Aspekte,theologisch gesehen, sehr platt sind und einen Film möchte, der die emotionale Seite einer Trennung mit Gott sehen will, ist hier richtig!

War Room

Der Film “War Room” ist ein Film, den man sich gerne als Vorbild für sein eigenes Gebetsverhalten nehmen darf.

In diesem Film wird gezeigt, wie sich das Gebet auf das Leben direkt auswirken kann – ohne das es ernsthaft unrealistisch wird. Gerade das Prinzip des “zurückziehend und beten” kann gerne kopiert werden.

Gott ist nicht tot

In den USA gibt es ständig Debatten ob nun die Bibel Recht hat oder die Wissenschaft – dies ist im Grunde der Film dafür.

Der Kern besteht daraus, dass ein Professor unbedingt nicht glauben will – und dann doch gegen Argumente angehen muss… ob dies gelingt oder nicht, muss man im Film sehen.

Der Fall Jesus

“Der Fall Jesus” ist die gleichnamige Verfilmung des Buch-Bestsellers von Lee Strobel. Während das Buch eine Reihe von Interviews ist, in der Fakt nach Fakt aufgedeckt wird, ist der Film in eine andere Richtung aufgebaut: Hierbei geht es geht es mehr um die persönlichen Geschehnisse von Lee Strobel, denn den Interviews.

Wer den Film guckt, ob die Fakten als Videoform zu erhalten liegt leider komplett daneben. Der Film ist eher ein Zeugnis-Film einer Bekehrung, denn ein Sachbuch. Daher würde ich das Buch eher empfehlen, als den Film.

An interview with God

Der junge Jurnalist Paul Asher hat die Möglichkeit mit Gott ein Interview zu führen – doch er versteht nicht, dass vor ihm tatsächlich Gott sitzt… jedenfalls am Anfang.

Der Film greift einige Argumente auf und verwurstet diese zu einem Film. Leider wird in keines der Argumente wirklich tief hineingangen (ähnlich wie bei Gott ist nicht Tod). Somit erhält man “nur” einen Film, der die Erst-Besten Fragen zu Jesus und dem Glauben erklärt.

Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes

Dieser Film ist für unsere katholischen Fans – ein Film über Papst Franziskus, seiner innere Einstellung, sein Leben mit Gott und sein Leben als Führer einer Glaubensgemeinschaft.

Wer’s mag soll es gucken. Es ist ein Film für Katholiken, die den Papst mögen, alle anderen sollten zu anderen Filmen greifen.

Schlußbemerkung

Offensichtlich hat es auf diese Liste nicht jeder Film geschafft. Es handelt sich dabei um eine komplett subjektive Liste, die für sehenswert empfunden sind. Ich hoffe diese Liste mit neuen Perlen erweitern zu können.

Geschrieben von Alexander