Alltagsfragen zum Glauben

Dürfen Christen Haare schneiden? Ööhh…. Ja!

In diesem Artikel beschäftigen wir uns mal mit dem Thema Haare: Dürfen Christen Haare schneiden oder müssen diese eigentlich wild lang wachsen lassen? Die Antwort dürfte offensichtlich sein, wenn man schon mal einen Christ getroffen hat.

Christen dürfen Haare schneiden. Es ist kein Problem, wenn ein Christ eine neu Frisur bekommt, um „ordentlich“ auszusehen.

Warum sollten Christen nicht Haare schneiden dürfen?

Es gibt verschiedene Ansätze warum man denken könnte, dass Christen die Haare nicht schneiden dürfen. Wie wir später sehen werden, sind all diese Gründe nicht wirklich mit der Bibel (genauer: Neues Testament) vereinbar.

Der erste Grund, warum jemand sowas denken sollte, ist es, weil die Person aus einer anderen Religion kommt. In anderen Religionen kann es üblich sein bestimmte Haare am Körper beliebig wachsen zu lassen. Beispielsweise Bärte. Aber diese Regeln gelten im Christentum nicht.

Der andere Grund könnte das alte Testament sein. In dritte Mose wird es verboten, dass Juden ihre Haare und Bärte nicht schneiden dürfen. Die Anweisung steht klar in der Bibel – doch warum gilt diese nicht für Christen?

Wie so oft bei Christen ist hier die Antwort Jesus Christus.

Jesus kam auf die Welt, um die, die an ihn Glauben, von der Last des Gesetztes zu Befreien und eine neue Welt und Beziehung zu Gott zu errichten. Durch die Ausbreitung des Christentums (siehe Apostelgeschichte) wurden die Gesetze der Juden nichtig und gelten nicht mehr für Christen.

Darum dürfen Christen die Haare schneiden

Das Opfer Jesu gibt den Christen die Freiheit und den Zwang des Gesetztes des alten Testaments zu leben. Der Gläubige muss nicht mehr irgendwas tun, um durch diese Taten bei Gott anklang zu finden. Durch reine Gnade können wir Gläubige vor Gott treten, ohne uns Kopf um irgendwelche Gesetze machen zu müssen.

(Und schon gar nicht die Gesetze des antiken Israels, die überhaupt keine Rolle mehr spielen)

Wer immer noch nicht bei dieser Sache ist, dem sei folgender Bibelvers aus dem 1. Korintherbrief ans Herz gelegt:

Oder lehrt euch auch nicht die Natur, daß es einem Manne eine Unehre ist, so er das Haar lang wachsen läßt,

Hier wird (männlichen) Christen geraten ihr Haar auf gar keinen Fall lang wachsen zu lassen! D.h. man könnte an dieser Stelle ein Gebot zum schneiden der Haare sehen. Wer also nicht sicher ist, ob die Gesetze des AT bezüglich Haare wirklich nicht mehr gelten, wird mit diesem Bibelvers überzeugt sein.

Aus diesem Grund sollten Christen nicht die Haare schneiden

Es gibt allerdings Gründe, warum ein Christ sein Haar nicht schneiden sollte. Die Gründe dafür sind die folgenden:

  1. Du hast einen Eid geleistet, der beinhaltet, dass du die Haare nicht schneidest bis etwas eingetreten ist. Einen Eid (gerade gegenüber Gott) solltest du nicht brechen. Vielleicht solltest dir sowieso überlegen, ob es eine gute Idee ist dies an ein Versprechen zu Gott zu hängen. (Im alten Testament war das übrigens Recht üblich)
  2. Wenn es aus reiner Eitelkeit ist und nur dazu dient sich bei anderen Christen hervorzustechen.

Einige Details zu Punkt 2: Eitelkeit und aus der Gruppe hervorstechen zu wollen / sich als besser Darstellen, wird im Neuen Testament nicht gut angesehen. Daher sollte man prüfen warum man sich die Haare schneidet / schneiden lässt.

Als grobe Faustformel kann man sich folgendes dazu merken: Du bist Repräsentant Gottes und solltest mit deiner Frisur damit nicht anstößig mit deinen Brüdern und Schwestern sein, sowie nicht-gläubige verschrecken.

Kurzversion: Dürfen Christen Haare schneiden?

Christen dürfen sich die Haare schneiden. Die bestehenden Gebote aus dem alten Testament gelten für Christen nicht mehr. Im Gegenteil: Im Neuen Testament werden Männer aufgefordert sich regelmäßig die Haare zu schneiden bzw. schneiden zu lassen.

Wenn man also als Christ seine Frisur einfach „in Ordnung“ halten will, ist das alles kein Problem und sollte sogar als eine Art Gebot gesehen werden!

Hier kann es weiter gehen
Dieser Beitrag wurde geschrieben von

Stichworte zum Beitrag
Alltagsfragen Frisur Haare