Alltagsfragen zum Glauben

Darf man die Bibel auf den Boden legen?

Hier diesem Artikel beschäftigen wir uns mit der Frage: Darf man die Bibel auf den Boden legen oder ist dies für Christen eine grobe Beleidigung. Wie immer ist die Antwort verbunden mit dem tiefen Verständnis der Bibel.

Man darf die Bibel auf den Boden legen. Die Bibel wird dadurch nicht unrein, oder das Wort darin wird missachtet. Wer als Gläubiger dies wichtig findet, der achtet mehr auf einen Gegenstand, denn auf Gott. Dies hat durch Jesus die Möglichkeit gegen ungeachtet bestimmter Regeln zu ihm Kontakt zu finden.

Warum sollte man eine Bibel nicht auf den Boden legen dürfen?

Um die Frage, warum man die Bibel auf den Boden legen darf, zu beantworten, muss man sich einmal angucken, warum dies verboten sein könnte. Dass ein Heiliges Buch einfach so auf den Boden gelegt werden kann, ist nämlich nicht in allen Religionen gegeben.

Ganz bekannt dafür ist der Islam. Dort gilt der Boden nämlich als unrein und sollte/muss bei dem Kontakt mit Gott vermieden werden. (Dies ist übrigens auch der Grund für einen Gebetsteppich) Hier wird davon ausgegangen, dass etwas schlechtes einen guten Gegenstand beeinflussen kann.

Wer das auf ein Buch überträgt, der überträgt dem Buch eine gewisse Wertung. Religionen, die in eine solche Richtung denken, geben dem Gegenstand einen hohen Wert, den dieser verlieren kann.

Im Christentum ist das anders.

Darum kann man eine Bibel auf den Boden legen

Um folgenden haben wir die drei wichtigsten Gründe, warum eine Bibel auf den Boden gelegt werden darf, aufgezählt und erklärt.

Grund #1: Die Bibel enthält das Wort Gottes ohne es zu sein

Auf der einen Seite ist das Wort Gottes etwas, was nicht nur an eine materielle Masse gebunden ist. Die Bibel enthält das Wort Gottes, ist aber nicht das Wort Gottes. Das mag jetzt komplizierter klingen als es ist. Daher ein erklärendes Beispiel:

Dem Wort Gottes (also dem Inhalt der Bibel) ist es egal, wie es übertragen wird. Dies kann durch Audio, Reden, Lehren und Schriften geschehen (und was es auch immer in der Zukunft geben wird). Das Medium bestimmt also nicht den Inhalt.

Selbst wenn das Medium (also das Buch an sich) zerstört wird, so bleibt doch das Wort erhalten.

Grund #2: Der Boden ist nicht unrein

Der zweite Grund, warum man eine Bibel ohne Probleme auf den Boden legen kann, ist recht einfach: Der Boden ist nicht unrein oder unsauber oder hat sonst einen geistigen Grund das Buch dort abzulegen.

In diesem Zusammenhang sei auch gesagt: Es ist übrigens kein Problem auf die Bibel zu treten. Es kann allerdings von der anderen Person als sehr unhöflich angesehen werden, aber auf der Ebene des Glaubens passiert soweit nichts. Kein Christ sollte sich davon beleidigt fühlen.

Grund #3: Jesus macht rein

Es gibt noch einen dritten Grund, der bei dieser Diskussion oft übersehen wird: Angenommen der Boden wäre unrein und die Bibel würde potenziell davon beeinflusst werden, so wäre dies auch total egal.

Das Thema “rein sein” ist ein kompliziertes, daher hier mal die einfache Variante: In den Zeiten des alten Testamentes mussten die Menschen, wie sie vor Gott treten, rein sein. D.h. sie durften sich nicht mit unreinen Dingen beschäftigen oder gar unreine Dinge berühren. Welche Dinge rein und unrein waren, steht im alten Testament.

Dies war nötig, um eine Verbindung zu Gott aufbauen zu dürfen. Erst durch den Status des “rein seins” war ein sicheres Treffen mit Gott möglich. Wer rein war, galt für die Zeit in dem Tempel als quasi sündenfrei und hatte damit alle Hindernisse zu Gott abgeräumt.

Dieser Umweg über Reinheit war nötig, weil die Menschen sündigten und es somit ein Hindernis gab vor Gott zu treten.

Das Neue Testament berichtet über Jesus, welcher als ultimatives Opfer für alle Sünden starb. Durch Jesus Tod wurde das ursprüngliche Problem entfernt: Der Mensch, der an Jesus als Messiahs glaubt, der steht vor Gott als sündenfrei da.

Daher ist es schlicht egal ob etwas rein oder unrein ist. Jesus übernimmt das für einen. Daher kann man auch von unreinen Dingen nicht verunreinigt werden.

Kurzfassung

Die Bibel darf auf den Boden gelegt werden, ohne dass das Wort Gott in irgend eine Art beeinträchtigt wird. Das Buch an sich ist nicht Heilig, der Inhalt ist es jedoch. Möglich Regeln von Unreinheiten können dank Jesus ignoriert werden.

Hier kann es weiter gehen
Dieser Beitrag wurde geschrieben von

Stichworte zum Beitrag
Bibel Boden