Leben mit Gott

Dürfen Christen rauchen? Was passiert, wenn?

Author: AlexanderWenn du ein Roboter bist, klicke bitte diesen Link an: Falle!

Dieser Artikel beschäftigt sich mit einem Thema, bei dem den meisten klar sein sollte, dass es gefährlich ist: Dem Rauchen. Dabei ist ist jedem Menschen doch irgendwie klar: “Rauchen ist nicht gut!”… doch gilt das auch für Christen und ihre Beziehung zu Gott? Dürfen Christen rauchen ohne eine schlechtes Gewissen zu bekommen?

Natürlich gibt die Bibel keinen Hinweis darauf, wie mit Zigaretten und Co umgegangen werden sollte – immerhin gab es die Erfindung damals noch nicht. Das gilt aber auch für Elektrizität… daher sollten wir gucken welche Prinzipien die Bibel hier zu Anwendung bringen könnte.

Die einfachste Antwort wäre hier vermutlich im Korintherbrief zu finden: Unser Körper ist ein Tempel des heiligen Geistes – und mit dem Rauchen wird er zerstört. Das ist sicherlich nicht gut. Daher sollten Christen nicht Rauchen – aber es gibt noch andere, vielleicht sogar bessere, Gründe, dass Christen Nichtraucher sein sollten.

Ist Rauchen immer eine Sünde für Christen?

Fangen wir doch mal damit an zu klären, was eine Sünde ist. Eine Sünde wird dann begangen, wenn der Kontakt zu Gott stark strapaziert oder gar unterbrochen wird. Dies geschieht meist dadurch, dass der Mensch nicht im Ideal-Zustand lebt (vereinfacht: Gottes Gesetze hält). Dies kann schon ein negatives Gefühl einem anderen Menschen gegenüber sein..

Doch wie ist es, wenn wir gar nicht wissen, dass es keine Sünde ist? Stelle dir einmal vor, du weißt, dass Mord keine Sünde ist und ermordest jemanden mit gutem Gewissen – kann dir das vor Gott angelastet werden? Die Antwort ist Ja (und deswegen brauchen wir Jesus). Aber gut: Die Antwort war jetzt vielleicht sehr einfach. Gehen wir mal einen Fall an, der weniger offensichtlich und morbide ist.

Du weißt, dass seinen Körper verletzen eine Sünde ist, aber nicht, dass Zigaretten gefährlich sind. (Was ja etwa der Stand war, der bei der Erfindung der Glimmstängel galt) Ist es dann eine Sünde?

Keine Ahnung. Ich denke der Heilige Geist würde an dieser Stelle einsteigen und dem Gläubigen einige Hinweise geben, was er zu tun hat. Den Heiligen Geist allerdings zu ignorieren dürfte wiederum als Sünde gelten. Wie der Heilige Geist Heute wirkt, kann auf dieser Seite nachgelesen werden.

Im übernächsten Kapitel betrachten wir wann die Beziehung zu Zigaretten eindeutig Sünde ist, doch zuerst betrachten wir den körperlichen Aspekt.

Christen, Rauchen und die Beziehung zum Körper

Ich hoffe jedem ist klar, dass Rauchen schädlich für den Körper ist. Wie viel Schaden angerichtet wird und welche Langzeitwirkungen es hat, spielt bei dieser Betrachtung erstmal keine Rolle.

Wie in der Einleitung beschrieben, betrachtet der Heilige Geist unseren Körper als Tempel; D.h. er möchte in uns wohnen. Das heißt wieder rum: Wenn wir unserem Körper etwas antun (bewusst oder unbewusst), zerstören wir das Haus von Gott. Und wenn wir Rauchen, zerstören wir unseren Körper bewusst und zerstören die Wohnung von Gott bewusst.

Auch wenn das jetzt nicht mehr so explizit in der Bibel steht, so können wir die Antwort auf die folgende Frage dann doch implizieren: Wie würdest du es finden, wenn jemand zu dir nach Hause kommt und deine Wohnung randaliert? Ich hoffe doch die Antwort ist Minimum “nicht so gut”.

Zusätzlich ist jeder Körper für den Menschen ein Geschenk Gottes – natürlich kannst du das Geschenk behandeln wie du willst (es ist Dein) – aber was denkt der, der dir den Körper geschenkt hat darüber? Wie würdest du denken, wenn jemand ein Geschenk, in das du viel Liebe und Zeit gesteckt hast, schlecht behandelt? Das würde dir sicher nicht gefallen. Und bei Gott wird es ähnlich sein.

Ach so, quasi als Kleinigkeit: Der Rauch ist nicht nur für andere unangenehm, sondern auch gefährlich. Das dürfte mindestens das Prinzip der Nächstenliebe streifen, wenn nicht sogar brechen, wenn dein Verhalten andere verletzt.

Das Rauchen als Götze

Über den folgenden Aspekt wird beim Thema rauchen leider viel zu selten nachgedacht: Rauchen kann sehr schnell zu einer Sucht werden. Nicht immer sind es die Kettenraucher, die einer Zigarettensucht frönen. Auch Raucher, die nur eine Zigarette pro Tag benötigen, können genauso einer Sucht unterliegen.

Sie setzen sich also etwas aus, von dem sie glauben es wirklich zu brauchen, obwohl sie es nicht tun. Sie setzen Zeit und Ressourcen dafür ein eben diese Sucht zu stillen. Sie setzen zu mindest einen kleinen Teil ihrer Zeit, Geld und ggf. andere Ressourcen nicht in das Reich Gottes ein. Sie halten an der Stelle etwas anderes wichtiger als Gott. Laut Römer 6,16 findet das Gott eher nicht so berauschend.

Auf der einen Seite: Jeder hat doch mal Situationen, in den Gott nicht die Nummer Eins im Leben ist, oder? Das kann doch mal passieren, ist ja nicht so schlimm… oder?

Du kannst mit so einer Haltung durch das Leben gehen, ist aber Käse. Es beinhaltet die Gefahr, dass du von Gott komplett abfällst und – aber jetzt wird es höllisch gefährlich – Gott komplett absagst. Das bedeutet einen sicheren Platz in der Hölle.

Gott möchte stets, dass du ihm Raum gibst und immer mehr vertraust und ihm in jedem Leben, in jeder Situation, die Nummer 1 in deinem Leben sein lässt. Dies Funktioniert schlicht nicht, wenn es anderes über dein Leben regiert, als Gott. An dieser Stelle verweise ich dich mal auf einen Artikel zu Römer 6, welcher den theologischen Hintergrund dazu erklärt.

Was hat das Rauchen jetzt mit Götzen zu tun? Nun, die Bibel bezeichnet alles, was wichtiger als Gott ist, als Götze. Wenn du nun also Zigarettensüchtig bist, sind deine Zigaretten dein Götze – es zieht den Fokus von Gott weg und schadet dir. Und das immer wieder.

Ja. Jeder Mensch hat Situationen, in denen er Gott nicht an erste Stelle stellt;- wir sind halt Menschen. Wenn es aber etwas gibt, was dir ständig den Fokus von Gott raubt, sollte es Zeit für jeden Christ sein dieses Hindernis zu beenden. Und Rauchen ist definitiv eines dieser Hindernisse.

Wie Christen mit dem Rauchen aufhören können

Du hast vermutlich an dieser Stelle eingesehen: Rauchen ist nicht gut für dich und deine Beziehung zu Gott. Da ich persönlich aber nie geraucht habe, kann ich dir nicht sagen, wie du am besten aufhören kannst. Was ich dir aber sagen kann, weil ich mit vielen Menschen gesprochen habe, die eben diese Einsicht auch hatten, dass es viele Wege gibt vom Rauchen loszukommen.

In einem Fall half es die Bibel zu lesen und einen Eindruck von Gott zu bekommen – und schon war das verlangen nicht mehr da.

Andere haben gesehen, dass es ein Fehler ist und haben sofort aufgehört, ohne das Gott offensichtlich eingegriffen hat (wobei wir nicht wissen, ob der Heilige Geist da nicht was gemacht hat).

Andere mussten täglich kämpfen und kämpfen auch Heute noch um jeden Rauchfreien Tag.

Andere haben es noch nicht geschafft.

Mein Tipp ist auf jeden Fall: Ziehe Gott mit in der Boot! Bete zu Gott und lass dir zeigen, wie du damit aufhören kannst. Bitte ihn darum von der Sucht loszukommen und los zulassen. Lasse dich von ihm lenken. Hole dir Informationen und Tipps, wie andere Menschen aufgehört haben und probiere die aus.

Rauchende Christen und das Seelenheil

Ich möchte eine wichtige Sache klar stellen: Ob ein Christ raucht raucht oder nicht raucht oder ein Mensch raucht oder nicht raucht, ist keine Frage nach Himmel oder Hölle. Wenn ein Mensch mit besten Wissen und Gewissen Jesus darum gebeten hat, ist er Safe im Himmel! (Wie das geht, kannst du hier nachlesen)

Diese Frage ist primär eine Frage der Nachfolge Jesu und kann nur in extremen Situationen dazu führen, dass du nicht in den Himmel kommst;- nämlich dann wenn du durch die Sucht Jesus verleugnen musst.

Fazit

Die Eingangsfrage lautete: Dürfen Christen rauchen? In der Bibel steht kein klares Verbot von Zigaretten;- das gilt aber für viele Dinge. Daher müssen wir erkennen, welche Prinzipien hier gelten und welche Gesetze und Gebote direkt oder indirekt verletzte werden: 1) Der Körper ist ein Tempel und Rauchen schadet ihm 2) Rauchen schadet dem Nebenmann (gegen die Nächstenliebe) 3) Rauchen lenkt von Gott ab (als Götze).

Vermutlich gibt es noch viel mehr Stellen, die gegen das Rauchen sprechen, aber dies sind die vermutlich drei wichtigsten. Das lautet die Antwort: Christen dürfen nicht rauchen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.