Lebensübergabegebet – Was ist das?

Glückwunsch auf deiner Reise mit unserem Herrn Jesus Christus. Du hast schon einige von ihm kennengelernt und möchtest jetzt wirklich “Nägel mit Köpfen” machen? Das finde ich großartig! Ein Lebensübergabegebet ist der vermutlich wichtigste Schritt auf deiner ewigen Reise mit Gott. Je nachdem wen du fragst, ist es DAS wichtigste für den Start mit einer Beziehung mit Jesus Christus.

Mit einem Lebensübergabegebet bittest du Jesus darum deine Sünden zu erlassen, bittest ihn in dein Leben und versprichst dein restliches Leben mit ihm gehen zu wollen.

Daher halte ich es für unbedingt wichtig zu verstehen, was du da eigentlich tust! Ein Lebensübergabegebet ist eben nicht nur “eben mal schnell” ein Gebet. Wenn du es ernst meinst, dann wird es dein Leben verändern: Seit diesem Zeitpunkt darfst du dich Christ nennen.

Wann sollte ich das Lebensübergabegebet sprechen?

Ich bin Fan davon, dass Menschen ihren Geist bzw. künftigen Körper vor den Feuern der Hölle retten – verstehe mich jetzt nicht falsch, aber: Durch das Gebet bezahlst du auch den höchsten Preis, den ein Mensch zahlen kann.

Es kostet dich dein Leben.

Nimm das Bitte ernst! Erst wenn du bereit bist dein ganzen Leben Jesus zu geben, solltest du das Lebensübergabegebet sprechen. Ich habe dir hier mal einige Punkte aufgeschrieben, die du am besten vorher wissen solltest.

Hinweis: Natürlich möchte ich dich nicht aufhalten. Ich möchte nur sicher gehen, dass du weißt, um was es geht – und um was eben nicht. Wenn dein Herz bereits für Jesus brennt, ein Gebetsleben existiert und du die Bibel liest: Dann lasse dich nicht von mir aufhalten!

Am Ende ist es die größte Sünde seinem Gewissen nicht zu folgen.

Wichtige Eckpunkte vor dem Sprechen des Übergabegebets

  • Du solltest die Bibel als Gottes Wort anerkennen
  • Du solltest Jesus als einzige Möglichkeit sehen zu Gott zu kommen
  • Du solltest daran glauben, dass es exakt und genau einen Gott gibt
  • …und dieser aus drei Personen besteht: Vater, Sohn und Heiliger Geist
  • Du solltest an ein ultimatives Gericht nach dem Tod glauben
  • Du solltest verstanden haben, dass Jesus dich auf dieser Welt nicht immer glücklich macht
  • Du solltest verstanden haben, dass Jesus nicht der Weg zum irdischen Reichtum ist
  • Du solltest verstanden haben, dass die Übergabe einen Lebenswandel und entsprechende Konsequenzen nach sich ziehen sollte

Gerade die letzten drei Punkte liegen mir auf dem Herzen: Jesus wird die Segen geben. Jesus hat versprochen dich auf dieser Erde zu versorgen: Durch durch ein Lebensübergabegebet steht noch kein Porsche vor deiner Tür!

Lebensübergabegebet vs Taufe

Je nachdem in der Gemeinde du dich befindest (und wenn du noch in keiner bist, solltest du spätestens nach der Lebensübergabe eine aufsuchen!) kann die Bedeutung der Taufe gegenüber der Lebensübergabe anders gewertet werden.

Ich habe es wie folgt gelernt und bin der Meinung es macht so Sinn:

Mit der Lebensübergabe wirst du zu einem Christ. Da gibst du vor Gott das Versprechen ab ihm nachzufolgen. Dieser “Beweis” für Gott reicht, sofern du es ehrlich meinst, aus um Jesus im Paradies wieder zu sehen.

Denken wir dabei an den Verbrecher, der neben Jesus an das Kreuz geschlagen wurde. Seine einzigen Worten galten der Bitte, dass Jesus ihn bedenkt. Darauf verspricht Jesus, dass sie sich gleich im Himmelreich sehen werden,

Dieser Mann am Kreuz bedarf nicht viele Worte. Jesus sah sein Herz und sah sein Zeugnis. Aus rein praktischen Gründen konnte auch keine Taufe durchgeführt werden. Trotzdem lies Jesus ihn in den Himmel. Daher sage ich: Ein Lebensübergabegebet macht dich bereits zu einem Christ!

Aber: Eine Taufe ist nicht unwichtig und sollte bald folgen! Dies ist ein Zeichen für die Menschen, Jesus befahl es und seine Jünger praktizierten es. Weiteres würde die Thematik “Lebensübergabe” sprengen.

Kümmern wir uns doch mal um andere Punkte…

Erhalte ich den heiligen Geist bei meiner Lebensübergabe?

Ich weiß es nicht. Auch erfahrene Pastoren können diese Frage nicht sicher beantworten. Das scheint bei jeden Menschen sehr unterschiedlich zu sein. Manche erhalten in dem Moment bereits den heiligen Geist, andere erst bei der Taufe.

Fest steht aber eins: Du kannst als Teil des Lebensübergabegebets auch um den heiligen Geist bitten!

Dies sollte aber nicht dein Fokus sein, sondern Bitte um die Vergabe deiner Sünden.

Grundlegende Inhalte für die Übergabe

Es gibt nicht “das eine” Gebet für die Lebensübergabe. Wie die Beziehung zu Gott, sollte auch das Gebet sehr persönlich sein. In vielen Quellen findest du kurze und lange Gebete, die der Schlüssel zu sein scheinen.

Natürlich funktionieren diese Gebete, wenn du sie ernst meinst. Ich persönlich aber empfehle ein persönliches Gebet. Natürlich darfst du eine der folgenden Vorlagen nutzen, aber bitte ergänze sie mit persönlichen Worten.

Diese können Sünden sein, die dir einfallen oder Begebenheiten, die du vor Gott bringen solltest. Bitte den heiligen Geist darum dich bei dem Prozess zu begleiten.

Beispielgebet

Herr Jesus,
ich trete vor dich als Sünder, der ich bin und bitte um Gnade. Ich bitte darum, dass meine Sünden getilgt werden und das ich ein Leben mit dir beginnen möchte. Ein Leben auf dieser Erde und nach der Auferstehung. Herr, ich vertraue darauf, dass du der einzige Werg zu Gott bist und mir beistehen möchtest. Hilfe mir dabei dir nachzufolgen und ein guter Jünger zu werden.
Danke, dass du mein Gebets stets erhörst und auch künftig hören wirst.

Geschrieben von AlexanderWenn du ein Roboter bist, klicke bitte diesen Link an: Falle!