Allgemeines zum Christentum / Gott, Jesus und der Heilige Geist

Wie viele Götter gibt es im Christentum?

Begeben wir uns mal in die Grundlagen des Christentums und beantworten folgende Frage: Wie viele Götter gibt es eigentlich im Christentum? Und warum ist diese Antwort kompliziert und einfach zu gleich?

Im Christentum gibt es nur einen einzigen Gott. Dieser aber besteht aus drei verschiedenen Personen: Vater, Sohn und Heiliger Geist.

Bevor wir weiter in das Thema eintauchen: Ich werde im folgenden Text Erklärungen verwenden, um das Prinzip zu verstehen. Dies ist eine Erklärung für Menschen, die sich neu mit dem Thema beschäftigten oder selber unsicher sind. Daher können die Erklärungen einfacher erscheinen, als sie in Wirklichkeit sind. Ich möchte mit dem Artikel helfen und nicht mehr verwirren.

Also: Wie viele Götter hat das Christentum?

Um das Prinzip zu verstehen, dass beim Christentum herrscht, stellen wir uns ein Gebäude vor, in dem sehr viele Menschen sind (das kann ein Stadion sein, der Bundestag oder was auch immer). In der deutschen Sprache gibt es Aussagen wie „der Bundestag hat beschlossen“, „das weiße Haus hat gesagt“ oder „Das Stadion tobt“.

Wir wissen: Das sind Gebäude, die für etwas stehen und dahinter befinden sich Personen, die eben das Ausführen. Die Ansammlung wird also in einem Körper zusammengefasst.

So ähnlich ist es mit dem einen Gott im Christentum: Dieser besteht aus drei Personen (Vater, Sohn und Heiliger Geist), aber ist ein Wesen. Da die Personen alle Gott sind, gibt es im Christentum nur einen Gott.

Sein Name ist „Ich bin“ oder „YHWH“ oder in der menschlichen Form Jesus. Menschliche Form? Ja. Ich habe ja gesagt: Das wird noch kompliziert.

Wie funktioniert ein Gott mit mehreren Personen?

Wie es einen Gott geben kann, der aus drei Personen besteht, ist ein Geheimnis von Gott. Die Bibel erklärt nicht, wie das sein kann, sondern nur, dass es so ist.

Ebenso beschreibt die Bibel eine Person namens Jesus, die von sich behauptet Gott zu sein. Dies tut er, in dem er alte Prophezeiungen und Eigenschaften auf sich bezieht. Eben dieser Jesus ist Gott in menschlicher Form. (Hier findest du den Artikel mit den entsprechenden Bibelstellen, wo Jesus behauptet Gott zu sein)

Ja. Gott ist persönlich auf die Erde gekommen und hat mit sich selbst gebetet, in dem Jesus mit der Person des Vaters gebetet hat.

Gott kann also einfach so als Mensch auf der Erde rumlaufen. Ebenso kann er auch als Geist auf der Erde sein. Gerade im Moment ist der Heilige Geist der Stellvertreter Gottes auf Erden und soll uns Menschen als Tröster helfen. Jesus dagegen ist wieder beim Vater im Himmel.

Auch für den Heiligen Geist gilt: Dieser hat die selben Eigenschaften, wie Gott und muss daher Gott sein.

Nochmal: Wie ein Gott mit mehreren Personen funktionieren kann, wissen wir nicht. Da sind wir nur einfache Menschen und müssen da auf die Aussage Gottes vertrauen.

Woher wissen wir, dass es nur ein Gott ist?

Wer nur das Neue Testament liest, könnte nicht ganz verstehen, dass es sich um einen Gott mit drei Personen handelt. (Ehrlich gesagt ist es auch für Christen nicht ganz einfach;- viele Akzeptieren einfach diesen Fakt). Wer aber ins alte Testament guckt, der findet immer wieder die Aussage: Es gibt nur einen Gott.

Am Anfang schuf Gott den Himmel und die Erde

1. Mose 1,1

Diese Worte sind die ersten Worte in der Bibel. Schon hier ist klar zu sehen: Es gibt nur einen einzigen Gott. Auch wenn sich Gott an anderen Stellen den Menschen offenbart, so ist der Fokus klar darauf gesetzt, dass es nur einen Gott gibt. Dennoch: Gleich in den ersten Kapiteln kriegen wir einen Hinweis darauf, dass Gott nicht nur eine Person ist.

und der Geist Gottes schwebte über den Wassern

1. Moses 1,2

„Der Geist Gottes“ wird allgemein hin als die dritte Person der Trinität (das ist das Fachwort) benannt. Christen lesen an dieser Stelle die Existenz des Heiligen Geistes – also eben der Heilige Geist, den wir heute kennen.

Was wissen wir also: Wir wissen, dass Gott sich immer als Einzahl vorstellt;- aber direkt im zweiten Vers kann man lesen, dass Gott nicht nur der Vater ist.

Wer sind die Personen, die Gott sind?

Ich habe es bisher nur angeschnitten wer die drei Personen sind, die Gott sind. Wie genau diese drei Personen untereinander Arbeiten wissen wir nicht. (Das verrät die Bibel schlicht nicht) Wir wissen aber von einigen Aufgaben.

  • Vater – Dies ist die Person der Trinität, die der eine Art Anführer ist. Er hat die Bezeichnung „Vater“ dadurch, dass er seinen Sohn Jesus auf die Erde gesendet hat.
  • Sohn – Auch bekannt als Jesus. Er predigte das kommen des Reiches Gottes und bot sich als Sündopfer an.
  • Heiliger Geist – Er kommt auf in der Bibel vor, oft mit der Phrase „da kam der Heilige Geist auf ihn“ und dann kann die Person irgendwas neues und/oder erfüllt Gottes Wille. In der heutigen Zeit lenkt der Heilige Geist die Gläubigen und gilt als „Übersetzer“ der Gebete. Er wird als „gleichwertiger Vertreter Jesu“ beschrieben. Da Jesus Gott ist, ist es auch der Heilige Geist.

Kurzfassung: Das Christentum und die Anzahl an Göttern

Das Christentum kennt nur einen Gott. Die Bibel ist ganz klar, dass es keine weiteren Götter gibt. Daher muss jedes Wesen, dass von sich behauptet Gott zu sein, ein Teil von Gott sein oder absolut verrückt. Die Christen gehen von ersteren aus.

Übrigens: Jede abrahamitische Religion (Judentum, Christentum, Islam) behauptet den selben Gott zu haben – und damit immer einen Gott mit drei Personen.

Zum Weiterlesen

Ich habe das Thema hier nur eher kurz erklärt. Wer mehr Details benötigt, der sollte sich die folgenden Artikel ansehen:

Wer ist Jesus Christus?
Das wirken des Heiligen Geistes heute

Hier kann es weiter gehen
Dieser Beitrag wurde geschrieben von